Willkommen beim Bezirksverband Zehlendorf

wir empfehlen zur optimalen Anzeige die Verwendung von FireFox 10.x

Kleingärten mit Ausgleichs- und Erholungsfunktionen.

Als Teil des Grünflächensystems tl_files/icons/Kadomatsu-icon.pngerfüllen Kleingärten im Städtebau wichtige Ausgleichs- und Erholungsfunktionen.tl_files/icon_fig/pool-leaf-icon.png
Daher ist die Förderung des Kleingartenwesens eine wichtige städtebauliche, gesundheits- und sozialpolitische Aufgabe des Landes Berlin. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zum Berliner Kleingartenwesen, zum Bestand und den rechtlichen Grundlagen, hier für den Bereich des Bezirksverband Zehlendorf der Kleingärtner e.V. tl_files/music_academy/wpsvg_h80.png
Weiterhin werden die, dem Verband angeschlossenen Kleingartenanlagen in Wort tl_files/icons/text-icon.png und Bild vorgestellt.
Wir bieten Ihnen hier ferner eine Kommunikationsplattform an, die unseren Besuchern und Mitgliedern neue Möglichkeiten eröffnet.

Der Landesbeauftragte für Naturschutz

tl_files/icon_fig/pool-bird-icon.png 

Der Landesbeauftragte für Naturschutz und
Landschaftspflege

Der Landesbeauftragte hat insbesondere die Aufgabe, die Behörden für Naturschutz und Landschaftspflege fachlich und wissenschaftlich zu beraten. Es werden Daten über die Flora der Stadt gesammelt und für die Fortschreibung der Roten Liste genutzt. 

Der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V vertritt die Interessen von rund 70.000 Kleingärtnerinnen und -gärtnern in der Hauptstadt.


Kleingartenentwicklungsplan

Die rd. 74.500 Berliner Kleingärten sind wesentlicher Bestandteil des Stadtgrüns. Keine vergleichbare Metropole verfügt über eine solch große Zahl an privat nutzbaren Gärten im unmittelbaren Einzugsbereich der Innenstadt. Sie bilden eine historisch gewachsene, kulturelle, ökologische und soziale Ressource. Es ist erklärtes Ziel des Abgeordnetenhauses und des Senats von Berlin, Kleingärten dauerhaft im Stadtgebiet zu sichern. Der Berliner Senat hat daher im Jahr 2004 einen Kleingartenentwicklungsplan beschlossen. Mit Senatsbeschluss vom 12. Januar 2010 wurde der Kleingartenentwicklungsplan fortgeschrieben.